Geflügelte Wörter

Andreas Schmolmüller

Was hat es damit auf sich, wenn sich jemand „vom Acker macht“ oder „den Faden verliert“? Warum sagen wir etwas „durch die Blume“? Wir verwenden solche Redewendungen zwar tagtäglich, aber über die Entstehung dieser geflügelten Wörter wissen wir meist wenig bis gar nichts. Hier kann geholfen werden.

leerer%20Acker%20im%20Sp%C3%A4therbst
Weit und breit keiner zu sehen – haben sich offensichtlich alle vom Acker gemacht. (Foto: Jonathan Marchal/Unsplash)
Bitte melde dich an,
um den vollen SINN zu sehen!

Passwort vergessen?